29 Okt

Broken Heart Syndrom

im Synonym für fristlos gekündigte Liebesverträge.
gebrochene Seelen ergreifen Gelegenheiten und
enden qualvoll mit goldenen Schüssen.
die, die davon berichten
sagen wie traurig es ist
und ziehen s durch’s Röhrchen.
sprechen von Vergwaltigung innerhalb der Szene.
Halbstreckenläufer halbieren selbst noch diese.

die Welt vergibt Banknoten
viele drohen durchzufallen
weil sie nichts haben
ausser ihres blanken Lebens.
schwer,
alles zusammen zu hanlten
wie einen Flohzirkus.

26 Okt

Sinngehaltserhöhung

Angst ist der Schwindel der Freiheit,
denn sie vollführt einen Balanceakt auf dünnem Seil,
vielleicht einer Slackline.
Allmacht der Ohnmacht entmachtet.
Zeitlosgelöst:

Leinen los statt quasi an der Leine.
schräg strich Mensch
in Strichmännchenwelten
leben mit Anstrich Mensch,
ansatzweise Mensch im Freiheitsdrang
Stürmer und Dränger im eigentlichen Sinne
Sinngehaltserhöhung
global gesehen zu fordern.
Zweifel als Schwindel in Höhen schwindelerregend.
Zweifel bleibt leise
geht geduckt sich verbergend
aus der Quere
in begradigte gnadenlose Misere Alltag Erde
da gilt es alltagstauglich zu bleiben
und anzukommen

26 Okt

Ohne Nummer an der Abgabestelle

zu beginn eines Lyrikkelleröffnungstages ist es natürlich schwer in das Gefühl zu kommen, das mensch hat, wenn er den Feierabend einleitet.
Da passiert auch hormonell was. Botenstoffe versetzenden Organnismus in einen angenehmen Gemütszustand.
Es gibt auch Menschen, die verbinden mit dem Feierabend ein Hopfengetränk.
Jeder nach seinem Gusto. Ich dreh ja meist lange Zugaretten,
aber das nur am Rande. Ausser Rand und Band.
Losgelöst, wenn ich schreibe. Im Flow eintauchen. Ganz ohne Sauerstoff-
flasche. Habe leichtes Gepäck.
Ohne Nummer an der Abgabestelle. Wer schenkt die erste Kelle
steigt aus dem Verkehr, fängt an zu schieben.

fern allen vorabs
einfach Beginn.
Start eines Werdens

21 Sep

Reimerektion

wir brauchen mehr Leute mit Reimerektion auf der Bühne
die sich am Wert ergötzen
einen Balztanz mit Paarreimen vollführen
von schönerem Antlitz als jeder exotische Vogel aus dem Regenwald
das sieht man ihrer Performance auch an,
in einigen Fällen geht der Körper über, hinein in das mikrophon
und das was entsteht ist extatisch
keine gewöhnliche, alltägliche Morgenlatte
die die regelmäßig begrüßt,
zumindest wenn du jung bist
nein, das ist die Erektion, ber der du das erste Mal mit einem geliebten
gegenüber verschmilzt
immer wieder wuchtige erste Male
immer wieder, wenn du performst
deinen seelischen Bodensatz
aufbrühste und nie verliert er dabei an Geschmack
auch Teebeutel lassen sich wiederverwerten und mehrmals aufkochen
eine Reimerektion, ein Rausch im Worte finden,
wobei immer wieder Bilder vor dem geistigen Auge vorbeihuschen
sei doch das Gehirn ein Muskel
so trainiere ich jene Areale,
zuständig für Sprache als auch für bildliches Vorstellungsvermögen
ein Exzess
nachdem sich deine Existenz im nachhinein neu gliedert
manche sprechen vom Aufweckungserlebnissen
was anfängt mir Inspiration
endet in Vollendeung im Limes in der auf dem bauch liegenden Acht.
wissenschaftlich belegt im flow Effekt
Wortbrigaden in die Schlacht des Geistes geschickt
so lasst sie ausgefochten sein
all jene nagenden Zweifel
düstere Gedanken im Photolabor,
neu belichtet
heraus kommt eine Werkschau
der einen Schatz an Erfahrung offenbart
gleich einem Ehebündnis
gegangen durch gute und schlechte Zeiten
da kann es nur duch ein steckendes Schreibmaschinenband zum Bruch
kommen
letztendlich bleibt alles reparabel
in passenden Parabeln
primitive Primaten
noch vor einiger Zeit
diesen Weg bist du gegangen, mensch
jetzt ist es Zeit
das du dich umschaust
eine Entscheidung
an der Weggabelung
triffst
allzu orpulent im Orbit
leben auf einem Trabanten der Sonne
da kann es doch ans nicht hinters
Licht geführt werden.

X